Nachrichten von und um Bad Bodendorf


«vorheriger Artikel nächster Artikel»

Volkstrauertag in Bad Bodendorf

Landrat lädt zu gemeinsamem Gedenken ein

Der Kreis Ahrweiler richtet im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz am Sonntag, 17.11.2019, um 15 Uhr seine alljährliche Gedenkstunde zum Volkstrauertag auf dem Soldatenfriedhof Sinzig-Bad Bodendorf aus. "Dieser Termin ist eine wichtige Stunde des öffentlichen Nachdenkens über Krieg und Frieden", sagt Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

In diesem Jahr wird Professorin Angelika Nußberger die Hauptrede halten. Rückblickend auf 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall will die studierte Juristin und Slawistin auch der Frage nachgehen, wie Verfassung und Völkerrecht zur Friedenssicherung beitragen können. Passend dazu steht die Veranstaltung unter dem biblischen Motto: "Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach" (Amos 5, 24).

Nußberger ist seit 2011 Richterin am Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Straßburg und bekleidet dort seit 2017 das hohe Amt der Vizepräsidentin. Zugleich hat sie an der Universität zu Köln einen Lehrstuhl für Völkerrecht inne. Als Expertin für osteuropäisches Recht hat sie über das "System Putin" publiziert und Ehrendoktorwürden in Georgien und Rumänien erlangt.

Der Soldatenfriedhof in Bad Bodendorf gehört - auch wegen seiner Nähe zur geschichtsträchtigen Brücke von Remagen - zu den prominentesten Gedenkstätten des Landes. Hier liegen über 1000 Soldaten begraben, die im Frühjahr 1945 die letzten Kriegswochen in den sogenannten Rheinwiesenlagern auf der "Goldenen Meile" zwischen Remagen und Sinzig nicht überlebt hatten. Am Volkstrauertag wird aber nicht nur der Toten der beiden Weltkriege gedacht, sondern aller Opfer von Krieg und Gewalt bis in die heutige Zeit.

Die Gedenkreden am Volkstrauertag sind traditionell hochkarätig besetzt. Frühere Gastredner waren unter anderem die SPD-Politikerin Annemarie Renger, der CDU-Politiker Norbert Blüm, aber auch Vertreter von Hilfsorganisationen ebenso wie Schülergruppen, die Friedensbotschaften verlesen.


14. November 2019, Kreisverwaltung Ahrweiler

«vorheriger Artikel #00563 - 409 Klicks von 236.568 insgesamt auf alle Artikel nächster Artikel»