Nachrichten von und um Bad Bodendorf


«vorheriger Artikel nächster Artikel»

Ferienprogramm am Schwanenteich mit viel Spaß gestartet

Kinder demonstrieren auf ihre Art gegen „Fahrradrüpel“

Einmal Schwanenteich pur – das konnten die jungen Teilnehmer*innen der ersten Sommerfreizeit auf dem Schwanenteich in der ersten Ferienwoche genießen. Ein Schilfbeet bauen, Stockbrot backen, Ziegen streicheln, Futter schnippeln, Hühner versorgen, gemeinsam kochen und essen, Ställe säubern – dies plus zahlreiche Spieleinheiten sorgten dafür, dass die Zeit im Fluge verging. Und auch der Regen an einigen Tagen tat der Begeisterung keinen Abbruch. Auch in den kommenden Wochen gibt es Programm für Kinder auf dem Schwanenteich, in der dritten und vierten Woche sogar mit Schwerpunkt Reiten.

Nach gründlichen Vorbereitungen wegen der aktuellen Corona-Situation und einer Abnahme durch das Gesundheitsamt konnte es direkt am ersten Ferientag losgehen mit dem Schwanenteichabenteuer. Von 8:30 bis 16:00 Uhr kam definitiv keine Langeweile auf bei den Kleinen – dafür sorgten die erwachsenen Betreuer mit viel Spaß und Engagement. Am Donnerstag stand dann noch eine besondere Malaktion auf dem Programm – mit Straßenkreide „bewaffnet“ zeigten die Kinder deutlich, was sie von Radfahrern auf dem Weg vor dem Schwanenteich halten. Immer wieder kommt es hier zu brenzligen Situationen, denn die Schilder, die darauf hinweisen, dass es sich auf diesem Abschnitt um einen Fußweg handelt, werden von den meisten Radfahrern übersehen oder offensichtlich als für nicht relevant angesehen.

Das Programm am Schwanenteich läuft in den gesamten Sommerferien. Auf besonderen Wunsch haben am 23. Juli dann auch die ganz Kleinen die Möglichkeit, gemeinsam mit Mama oder Papa die Ponys näher kennen zu lernen. Möglicherweise kann in der fünften und sechsten Ferienwoche die Anzahl der Ferienkinder von zehn auf 15 Teilnehmende erhöht werden – je nach aktuellen Entwicklungen und den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben. Ob noch ein Platz – für eine ganze Woche oder auch nur für einzelne Tage oder Programmpunkte – frei ist, erfährt man daher am besten telefonisch unter 02642-6321 oder per E-Mail an webschwanenteich@gmx.de. Detaillierte Informationen zum Programm gibt es online unter www.schwanenteich.com.


13. Juli 2020, Melanie Walkenbach

«vorheriger Artikel #00601 - 432 Klicks von 257.367 insgesamt auf alle Artikel nächster Artikel»