Nachrichten von und um Bad Bodendorf


«vorheriger Artikel nächster Artikel»

Kleingruppenführungen am Schwanenteich gehen weiter

BAD BODENDORF/SINZIG. Nach dem erfolgreichen Start der neuen Kleingruppenführungen am Schwanenteich geht es auch in den kommenden Monaten weiter: Um einen näheren Kontakt mit den Schwanenteichbewohnern herzustellen, bietet ein langjähriges Vereinsmitglied Führungen gegen Voranmeldung über das Tierparkgelände an. Wer weiß, wie das älteste Schwanenteichtier heißt? Ist das kleine Pony Schnucki eigentlich noch ein Kind? Und was ist das Besondere an Ziegenkind Schlappi, dass er sich so viel weicher anfühlt, als seine Freunde? Dies und viel mehr können Kinder und Erwachsene vor Ort erfahren - natürlich besteht auch die Möglichkeit, die Tiere je nach Art zu füttern und zu streicheln. Bis zu zehn Personen (inklusive Kleinkinder) darf die Gruppe umfassen, daher macht es Sinn, sich mit der Familie oder Freunden zusammenzutun. Gemeinsam (unabhängig von der genauen Personenanzahl) kostet das einstündige Angebot 50 Euro.

Das Geld kommt in voller Höhe den Tieren vom Schwanenteich zugute.

Die Termine sind immer samstags, ab dem 12. September, jeweils um 14:00 Uhr – bei (fast) jedem Wetter. Anmeldungen per E-Mail an webschwanenteich@gmx.de, nähere Informationen auch telefonisch unter 02642-6321.

Pädagogische Erlebniswelt startet erst im September

Der Start der pädagogischen Erlebniswelt musste auf Anfang September verschoben werden. Hier können dienstags und mittwochs jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr zwei bis fünf Kinder teilnehmen. Unter der Leitung eines erfahrenen Pädagogen erforschen und probieren sie außergewöhnliche Spiele und Spielsachen. Bewegungsspiele, Escape-Room oder Forschungsreise – natürlich steht am Schwanenteich alles ganz im Zeichen von Tieren und Natur.

Das Angebot eignet sich für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren und kostet pro Teilnahme 25 Euro. Anmeldungen bitte per Mail an webschwanenteich@gmx.de, Informationen auch telefonisch unter 02642-6321.

Natürlich wird bei allen Aktivitäten streng auf die Einhaltung der durch die Pandemie gebotenen Einschränkungen geachtet, Abstand gehalten und die gebotene Handhygiene eingehalten. Auch werden nach jedem Gebrauch die Arbeitsmaterialien desinfiziert.


26. August 2020, Melanie Walkenbach

«vorheriger Artikel #00611 - 114 Klicks von 257.368 insgesamt auf alle Artikel nächster Artikel»