Nachrichten von und um Bad Bodendorf


«vorheriger Artikel nächster Artikel»

Volkstrauertag im Kreis Ahrweiler: Bundespräsident a.D. Gauck zu Gast

Öffentliches Gedenken auf dem Soldatenfriedhof in Sinzig-Bad Bodendorf

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck hält in diesem Jahr die Hauptrede bei der Gedenkstunde des Kreises Ahrweiler anlässlich des Volkstrauertages am 13. November. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr auf dem Soldatenfriedhof in Sinzig-Bad Bodendorf. Das teilt die Kreisverwaltung mit.

Gauck wird in seiner Ansprache zum Volkstrauertag insbesondere über die aktuellen Herausforderungen dieser Zeit sprechen: Ukraine-Krieg, Demokratie und Vertrauen in die Politik. Während seiner Amtszeit als Bundespräsident von 2012 bis 2017, die unter anderem von der Flüchtlingskrise geprägt wurde, war es ihm stets ein Anliegen, sich für parlamentarisch-demokratische Strukturen, Bürgerbeteiligung und Versöhnung einzusetzen. Seit 2017 ist der studierte Theologe Ehrenvorsitzender der Vereinigung „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“.

Landrätin Cornelia Weigand, die in das Gedenken einführen wird, lädt ausdrücklich auch die jüngere Generation zur Veranstaltung ein. Seitens der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Sinzig sind Eingangsworte und ein Schlussgebet vorgesehen. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Posaunenchor Bad Neuenahr sowie der Männergesangverein Eintracht Westum.

Im Gedenken an die Opfer der Kriege werden Trauerkränze durch die Landesregierung Rheinland-Pfalz, die Bundeswehr, den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sowie den Sozialverband VdK niedergelegt. In Bad Bodendorf sind rund 1200 Soldaten beerdigt, die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in der Region fielen oder in den Kriegsgefangenenlagern Remagen und Sinzig starben. Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag für alle Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft.

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck hält die Hauptrede beim diesjährigen Volkstrauertag auf dem Soldatenfriedhof in Sinzig-Bad Bodendorf. Foto: J. Denzel – S. Kugler.


05. November 2022, Kreisverwaltung Ahrweiler

«vorheriger Artikel #00749 - 69 Klicks von 349.013 insgesamt auf alle Artikel nächster Artikel»