Nachrichten von und um Bad Bodendorf


«vorheriger Artikel nächster Artikel»

Ahrtalbahnfreunde: Personelle Weichen neu gestellt - Museum in Ahrweiler großes Ziel

Kreis Ahrweiler. Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung vor wenigen Tagen stellten die Ahrtalbahnfreunde die Weichen für die kommenden Jahre neu. Einstimmig wurde als neuer Vorsitzender Ulrich Stumm aus Heimersheim gewählt. Der langjährige Vorsitzende und Sprecher der Eisenbahnfreunde Wolfgang Groß tritt in die zweite Reihe und wird mit seiner Fachexpertise dem Verein mit Rat und Tat weiter zur Seite stehen. Der Verein tritt jetzt unter dem Namen Ahrtalbahnfreunde e.V. auf und hat auf der Versammlung auch die Voraussetzung für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit geschaffen. Ein großes Projekt der IG ist die Errichtung eines Museums zur Ahrtalbahn im alten Stellwerk des Bannhofs Ahrweiler.

Vor den Wahlen gab der Rechenschaftsbericht den anwesenden Mitgliedern im Gasthaus Rhein-Ahr in Kripp einen ausführlichen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Dabei wurde der gute Kontakt mit der DB-Projektleitung zum Wiederaufbau der Ahrtalbahn hervorgehoben. In enger Abstimmung wurde erreicht, dass eine Zustimmung zur Vermietung des alten Stellwerks Ahrweiler als Ahrtalbahnmuseum erfolgte. Die technischen Stellwerksanlagen werden dem Verein leihweise überlassen, der Entwurf des Mietvertrages ist für die nächsten Wochen avisiert. In mehreren Gesprächen mit anderen Vereinen und Organisationen wurden Erfahrungen ausgetauscht und über die Pläne der Eisenbahnfreunde informiert. In mehreren Exkursionen wurden andere Stellwerksmuseen und interessante Ziele mit der Bahn angesteuert.

Der neue Vorstand wurde einstimmig gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender Ulrich Stumm, stv. Vors. Wolfgang Groß, zuständig für die Finanzen ist Christel Klein, Schriftführer Matthias Röcke. Für die Außendarstellung mit Social Media zeichnet Jürgen Görgler verantwortlich, Projektleiter für das Museum ist Edgar Steinborn. Beisitzer sind Willi Tempel und Wolfgang Fuchs.

Um die anstehenden Aufgaben mit dem Aufbau eines Museums besser bewältigen zu können, wird der Verein die Gemeinnützigkeit beantragen, eine entsprechende Satzungsänderung wurde beschlossen, ebenso der neue Vereinsname Ahrtalbahnfreunde e.V..

In diesem Jahr besteht der Verein seit 25 Jahren, dies soll gebührend gefeiert werden. Im Jahre 1999 gründeten die ehemaligen Mitarbeiter der DB Dienststelle Remagen Dieter Auster, Heinrich Kohlhaas und Wolfgang Groß den Stammtisch der Ahrtalbahnfreunde. Seit dieser Zeit setzt sich die Gruppe intensiv für eine Verbesserung des Zugverkehrs und der Infrastruktur auf der Ahrtalbahn ein. Seit Gründung eines eingetragenen Vereins im Jahr 2022 wächst die Mitgliederzahl ständig, mittlerweile zählt der Verein über 30 Mitglieder. Mehrere Exkursionen stehen in diesem Jahr auf dem Programm und bei zwei Veranstaltungen in Ahrweiler soll das 25-jährige Jubiläum gefeiert werden.
Alle Informationen findet man auch auf der Webseite www.Ahrtalbahnfreunde.de .

Foto: Der neue Vorstand der Ahrtalbahnfreunde: Matthias Röcke, Ulrich Stumm, Edgar Steinborn, Willi Tempel, Christine Klein, Wolfgang Groß und Jürgen Görgler (von links, es fehlt Wolfgang Fuchs)

Wechsel im Führerstand der Ahrtalbahnfreunde: Ulrich Stumm (links) löst Wolfgang Groß als Vorsitzenden ab, Groß ist sein Stellvertreter.
ahrtalbahn01

Ahrtalbahnfreunde/Görgler


02. Februar 2024,

«vorheriger Artikel #00826 - 76 Klicks von 380.879 insgesamt auf alle Artikel nächster Artikel»